Teststrecke

Die Rückkehr eines Klassikers.

DSC 1655 300x199 TeststreckeDie Teststrecke – oder eigentlich der Doppellooping ist eine Stahlachterbahn und gehört zu den legendären Schwarzkopf Achterbahnen, die gemeinsam von Anton Schwarzkopf und Werner Stengel geplant und gebaut wurden.

Beide sind durch ihre bahnbrechenden Innovationen im Achterbahnbau bis heute unvergessen. Erst durch Werner Stengels Pläne konnten vertikale Loopings risikofrei betrieben werden. Deshalb haben unserer Loopings auch keine Kreise, sondern sind eine Klotoide, was wesentlich sanftere Übergänge bei der Ein- und Ausfahrt aus dem Looping ermöglicht. Dem Prinzip der Herzlinie und der Raumkurve – ebenfalls Entwicklungen von Werner Stengel, verdanken wir ausgefallene Fahrelemente wie unsere Helix.

Unsere Schwarzkopfbahn wurde 1979 mit zunächst nur einem Looping gebaut und und ein Jahr später um einen zweiten Looping ergänzt. Der Betrieb der Bahn erfolgte in Brasilien unter dem Namen „Colossus“. Von 1986 bis 2008 wurde die Bahn dann im Dorney Park in Allentown, Pensylvenia, USA betrieben.

Ende 2008 wurde die Bahn von Theo Rosenzweig und Thomas Meyer erworben, abgebaut und nach Deutschland verschifft. Die beide Schausteller hatten einen kühnen Plan – denn nach einer kompletten Überarbeitung sollte die Achterbahn in Deutschland wieder auf die Reise gehen.

DSC 1748 300x199 TeststreckeAus der Überarbeitung wurde ein kompletter Neuaufbau. Zunächst wurden alle Teile grundlegend überarbeitet und auf die besonderen Anforderungen des mobilen Betriebs ausgerichtet, Die komplette elektrische Steuerung wurde ausgetauscht und zusammen mit der Hydraulik und dem Bremssystem den aktuellen Sicherheitsstandards angepasst. Gleichzeitig entschied man sich zum Neubau von drei im Formel 1 – Design gestalteten Zügen. Durch die hohen Sicherheitsstandards der neuen Anlage konnte bei den Zügen auf Schulterbügel verzichtet werden. Es kommen weiterhin die bei Fans beliebten Schoßbügel zum Einsatz. So entstand auf dem Betriebsgelände der Schaustellerfamilie Steiger in Bad Oeynhausen ein nahezu fabrikneues Fahrgeschäft, das die Vorzüge der Schwarzkopf Architektur mit den Vorteilen modernster Achterbahntechnik verbindet.

Der Plan der beiden Schausteller Theo Rosenzweig und Thomas Meyer ist aufgegangen. Heute überzeugt die Teststrecke Achterbahnfans durch die Kombination von extrem hohen Beschleunigungskräften von bis zu 5,2g und einer bisher noch nicht da gewesenen Laufruhe. Die Teststrecke gilt heute als eine der leisesten Bahnen überhaupt. Seit 2009 ist die Teststrecke in Deutschland und den Niederlanden unterwegs.

DSC 2034 300x199 TeststreckeBereits in der ersten Saison wurde die Teststrecke mit dem FkF Award 2009 als bestes und erstes mobiles Fahrgeschäft überhaupt ausgezeichnet. In Tilburg / Niederlande wurde das Geschäft vom Publikum und einer unabhängigen Jury, gleich zweimal ausgezeichnet und jeweils zum besten Großfahrgeschäft des Jahres 2009 gewählt.


© Copyright STEIGER Achterbahn GmbH
www.riesenrad.de    —    www.doppel-looping.de    —    www.wildwasser.com